Die dreijährige Kampagne "Mund auf statt Augen zu" hatte zum Ziel, Jugendliche für den Umweltschutz zu gewinnen. Grundidee war, Jugendliche zu informieren, zu einer künstlerischen Arbeit zu motivieren und das Resultat via Werbung und Medien einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen. Beteiligt waren neben Sinnform einige weitere Agenturen.

Auftraggeber:
  Bundesamt für Umwelt, Bafu
Zuständig:
  Reto Locher
Jörg Schmill
Dauer:
  1994 - 1997
Unsere Arbeiten:
  Organisation Testtage
Koordination
Vorlesungsprogramm